Überspringen zu Hauptinhalt

Slide

Gemeindebrief Behlendorf – Oktober 2019

Oft darauf angesprochen und jetzt ist endlich wieder einer da. Ende Oktober 2019 wurde
der Gemeindebrief in Hollenbek und Behlendorf verteilt und ist jetzt auch hier, auf unserer neuen Seite, zu finden.

Das selbstgesteckte Ziel ist es, den Brief ca. viermal im Jahr zu verteilen.
Wissenswertes, Neuigkeiten, Aktivitäten, Termine u.ä. können in Zukunft natürlich
auch auf der Homepage bekannt gemacht werden.

Anregungen und Wünsche bitte gerne an der Bürgermeister schicken : bgm.behlendorf@amt-berkenthin.de

……………………

Gemeindebrief Oktober 2019

Liebe Behlendorfer, liebe Hollenbeker,
ich weiß, der Gemeindebrief ist längst überfällig, aber keine Ahnung, wo die Zeit geblieben ist. Jetzt geht es schon wieder dem Jahresende entgegen und auch die Zeitumstellung trägt gefühlt ihren Teil dazu bei.

Neue Homepage für Behlendorf:
Behlendorf ist wieder online. Seit dem 25.10.2019 präsentiert sich die Gemeinde mit einer neuen Homepage auf „www.behlendorf.de“ . Wir haben erst einmal ein Grundgerüst zusammengestellt, mit tollen Fotos, wie ich finde. Wir wissen aber alle, so eine Seite funktioniert nur, wenn sie „aktuell“ ist. Unter dieser Rubrik können mir gerne aktuelle Veranstaltungen, Ereignisse, Fotos und Informationen geschickt werden, die ich dann entsprechend weiterleite. Klickt Euch doch einfach mal durch.

Lang erwartet und nun endlich passiert: Dorfgeschichte NDR:
Im Schleswig-Holstein Magazin vom NDR wählte der Zufallsgenerator am 18.10.2019 die Gemeinde Behlendorf für die „Dorfgeschichte“ aus. Eine Rubrik vom NDR, wo seit 2008 alle Gemeinden unter 1.000 Einwohnern aus Schleswig-Holstein in einem Lostopf sind. Mittlerweile sind nur noch 170 übergeblieben. Spontan kommt dann am nächsten Morgen ein Filmteam in die Gemeinde und sucht nach Geschichten. Dafür aktivierte Michael Rönck kurzfristig seine Truppe der Kinder- und Jugendfeuerwehr und hielt einen Übungsvormittag ab. Natürlich war Günter Grass Thema,
die Kirche, See, Campingplatz, Kanal mit Schleuse, das Gut und auch Hollenbek. Allerdings mußten die vier Stunden
Aufenthalt des Teams auf dreieinhalb Minuten Sendezeit zusammengeschnitten werden. Der Bericht kann in der Mediathek vom NDR angeschaut werden.

Lebendiger Adventskalender:
Auch in diesem Jahr soll es im Dezember wieder einen lebendigen Adventskalender in Behlendorf und Hollenbek geben. Ein Zettel wurde bereits mit der Marktzeitung verteilt. Wer also Zeit und Lust hat kann sich bei Heidi Arnold dafür anmelden. Erste Termine sind bereits vergeben. Folgende Kontaktmöglichkeiten werden von Heidi angeboten: Festnetz 04544 – 477 (AB), Handy 0151 – 12453929 (WhatsApp) oder Email arnold.heidemarie2@web.de.

Unterhaltungsmaßnahmen für den Teich in der Seestr.:
Damit ist die Gemeindevertretung schon länger beschäftigt. Bei der Naturschutzbehörde des Kreises wurde die
gewünschte Maßnahme angefragt. Dort hieß es dann, bei der angedachten Maßnahme würde es sich nicht um eine Unterhaltung des Teiches handeln, sondern um einen Eingriff in die Natur. Das wurde in dem 2-seitigen Schreiben eindrucksvoll mit sehr vielen Paragrafen und Gesetzestexten untermauert, bis hin zu der Forderung es sei ein Gutachten eines Biologen notwendig. Durch Kontakte zum Land konnte die Sache jetzt entschärft werden. Der Teich soll etwas Wasserfläche zurückbekommen. Ein lebloses tiefes Wasserloch, ohne jegliche Pflanzenwelt im und am Wasser ist nicht geplant! Wenn alles klappt, wird die Maßnahme noch in diesem Jahr umgesetzt.

Straßenbeleuchtung:
Aufgrund einiger besorgter Bürger aus der Seestr. brennen die Straßenlampen zur Zeit in der Nacht durch.
Es kam dort in der letzten Zeit zu fraglichen Auftritten von fremden Personen, die uns zu dieser vorrübergehenden Maßnahme bewogen haben.

Einfach mal DANKE sagen:
Ende September hat uns Familie Wünsch aus der Mühlenstr. in Richtung Hamburg verlassen. Was kaum einer weiß,
Werner hat sich über 13 Jahre um die Rosen auf der Steinmauer an der Feuerwehr gekümmert. Er hat sie mehrmals im Jahr von Unkraut befreit und sie in heißen Sommern mit Wasser versorgt. Als Kleines Dankeschön habe ich Werner zum Abschied eine Flasche Stecknitzköm und Lübecker Marzipan übergeben, seine Frau Jutta erhielt einen Blumenstrauß.

Ich wünsche Euch & Ihnen eine gute Zeit.
Herzliche Grüsse
Reiner Lübcke – Bürgermeister

An den Anfang scrollen